Projekt „liebesWERTe LebensWEISEn“ 

Das Projekt liebensWERTe LebensWEISEn gehört seit vielen Jahren zum festen Programm des Frauenzentrums Weiberwirtschaft und bildet einen wichtigen Schwerpunkt der Aufklärungs- und Bildungsarbeit im Bereich gleichgeschlechtliche und queere Lebensweisen. Der Dornrosa e. V. bindet sich mit dem Projekt liebensWERTe LebensWEISEn in politische Debatten ein, um Diskriminierung und Homophobie entgegenzutreten und um über Themen, die Lesben, Schwule, Transgender und Intersexuelle (LSBTI) betreffen, zu diskutieren und aufzuklären.

Neben unseren festen Beratungs- und Kommunikationsangeboten finden im Frauenzentrum Weiberwirtschaft regelmäßig Veranstaltungen und Workshops in den Bereichen Bildungs-, Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit statt.

Wir möchten mit dem Projekt erreichen, dass gleichgeschlechtliche und queere Lebensformen als gleichwertige und alternative Lebensformen in der Gesellschaft anerkannt werden. Die Änderungen der gesellschaftlichen Normvorstellungen und ihre Auswirkungen auf die Lebensrealität von Lesben, Schwulen, Transgender und Intersexuellen bedürfen einer kritischen Analyse. Mit öffentlichen Diskussionen und kulturellen Auseinandersetzungen zu Themen der aktuellen politischen Debatte oder zu Alltagsfragen wollen wir nach wie vor dazu beitragen, gesellschaftliche Akzeptanz verschiedener Lebensweisen zu erhöhen. Es muss gesetzlich klar gestellt werden: „Niemand darf wegen seiner sexuellen Identität benachteiligt oder bevorzugt werden.“ Dies ist größtenteils bis jetzt nur europäischer Standard und noch nicht in die bundesweite Gesetzgebung eingegangen.

 Zum Projekt gehören:

  • Lesbische Lesungen
  • Ausstellungen mit queerer Thematik
  • Workshops
  • Teilnahme am Christopher Street Day in Halle (Saale)
  • Teilnahme einer Frauenstaffel am Mitteldeutschen Marathon
  • Aktionen am Tag gegen Homophobie
  • Flashmobs
  • Veranstaltungsreihen wie „Kochen und Küssen“
  • Treffen lesbischer Gruppen für Mädchen und Frauen, wie „Offene Mikrophonnacht“ und „Wii Abende“
  • Erstes queere Radio-Mitmachprojekt „LeSBIT“ bei Radio Corax

 

Q. KJU_Point

 Alle Infos unter: kjupoint.tumblr.com


 Radio "LeSBIT"

 

Der Dornrosa e.V. und das BBZ lebensart e.V. haben zum Jahresende 2011 das Radio-Mitmach-Projekt ‘LeSBIT’ gestartet. Im Rahmen einer monatlichen Magazinsendung bei Radio Corax wird queeres Leben in all seinen bunten Facetten, seinen denkbaren Möglichkeiten und vielfältigen Formen incl. Veranstaltungstipps vorgestellt. In der ersten Sendung “Menschen auf dem Wege” – Erstausstrahlung 11.7.2012 - berichten eine lesbische Frau und ein schwuler Mann, die in Halle wohnen, arbeiten und leben, von ihrem Werdegang, ihrer Identitätsfindung und ihrem Engagement. Die ‘queerulanten’ vom BBZ und Lambda e.V. haben ihr Interesse zum Mitmachen bei LeSBIT bekundet und stellen sich in der Augustsendung vor. Ein Höhepunkt wird auch bei LeSBIT der diesjährige CSD sein, der im Mittelpunkt der Septembersendung steht.

Kaum gestartet, ist das Projekt allerdings bedroht, weil aufgrund der Haushaltslage der Stadt die Existenz der Vereine derzeit nicht gesichert ist. Davon abgesehen bieten wir allen Radio-, Technik- und Musikfreunden sowie queer Engagierten die Möglichkeit, LeSBIT aktiv mit zu gestalten. Wir freuen uns auf Euch!

Kontakt:

FZ Weiberwirtschaft (Elke Prinz) Tel./Fax: 0345-2024331

fzweiberwirtschaft@arcor.de

BBZ “lebensart” e.V. (Günter Heine) Tel.: 0345-2023385

bbz@bbz-lebensart.de

Flyer LeSBIT  Download

zum Reinhören:

19. Sendung am 01.01.2014 auf Radio Corax:
http://mp3.radiocorax.de/mp3/LeSBIT_News_2013_2014_01_01.mp3

20. Sendung am 05.02.2014 auf Radio Corax:

http://mp3.radiocorax.de/mp3/LeSBIT_Coming-Out_2014_02_05.mp3


Archiv


Christopher Street Day
Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT)