Frauenpolitik Konkret

Frauenpolitische Bildung

Das Frauenzentrum Weiberwirtschaft ist etablierter und kompetenter Ansprechpartner für frauenpolitische Themen (z. B. historisches Hintergrundwissen zu relevanten aktuellen Themen, gender mainstreaming, Gleichstellungspolitik).

Die Auseinandersetzung mit dem frauenpolitischen Alltagsgeschehen ist Prämisse des Projektes. Politische Diskussionen werden aufgegriffen und angeregt, die frauenspezifische Belange und Sichtweisen berücksichtigen und einfordern. Frauen werden ermutigt, sich in politische Belange einzumischen und aktiv zu werden. Auch im Hinblick auf knapper werdende Mittel der öffentlichen Hand soll die Diskussion für eine Stärkung frauenpolitischer Interessen am Leben erhalten werdenund eine kontroverse Einmischung in politische Diskussionen erfolgen.

Ziele:

  • Erhöhung der Allgemeinbildung von Frauen unter Einbeziehung gleichstellungspolitischer Forschungsergebnisse (z. B. gender mainstreaming, diversity Konzept)
  • Begeisterung von Frauen und Mädchen für politische Arbeit, Aktivierung persönlicher Ressourcen
  • Erhöhung des Engagements von Frauen hinsichtlich der selbstbewussten und -bestimmten Vertretung der eigenen Interessen (Übernahme von Verantwortung)
  • Schaffung und Förderung von  Netzwerkstrukturen
  • aktive Einflussnahme von Mädchen und Frauen auf politische Entscheidungsträgerinnen

 

Regelmäßige Veranstaltungen:

  • One Billion Rising am 14. Februar
  • Großveranstaltung zum 8. März
  • Tag gegen Gewalt an Frauen am 25.11.
  • Equal Pay Day
  • Girls / Boysday
  • Weltmädchentag
  • Workshops
  • Tagungen
  • Vorträge
  • Podiumsdiskussionen